Hohntor

Wo

Standort

Zu finden ist der Weltladen am Hohntor in der Altstadt Bad Neustadt:
Hohnstraße 34, 97616 Bad Neustadt

Wann

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
10.00 - 12.30 Uhr
15.00 - 17.30 Uhr

Freitag
10.00 - 17.30 Uhr

Samstag
10.00 - 12.30 Uhr

Uhr

Wann

Historie

2021 Bad Neustadter Stadtschokolade
2020 Kreistag beschließt Bewerbung zum Fairtrade Landkreis
2017 25 Jahre Eine-Welt-Laden mit Mbonda Lokito
2016 Aktion: "Bananen für Kinder"
2013 NES FairTown
2012 Gesponsertes Schulprojekt
Geld für Brunnenprojekt
20 Jahre Eine-Welt-Laden
2006 Hilfe für Bolivien
10 Jahre Partnerkaffee
2005 Umzug in die Hohnstraße 34
Umweltpreis für Eine-Welt-Laden
1992 Gründung "Aktion eine Welt e.V."
Team

Wer

Aktion eine Welt e.V.

Der Verein Aktion eine Welt e.V. besteht seit 1992 aus über 40 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die unterschiedliche Verantwortungen des Weltladens übernehmen.

Was

Aktuelles

Frank Helmerich beim Weltladen

Besuch von Herr Helmerich

Als Geographielehrer ist Frank Helmerich, der Bundestagskandidat unseres Landkreises von den Freien Wählern, die Frage globaler Lieferketten und des Fairen Handels ein Herzensanliegen. Dies wurde bei seinem Besuch bei uns im Eine Welt Laden sehr deutlich. Beeindruckt zeigte er sich von unserer Schaufenstergestaltung mit einem Upcycling Kunstprojekt der FOS Bad Neustadt und dem Thema Faire Mode in Kooperation mit Pecht Shoppingwelt und von unserer Zusammenarbeit mit BUND und Kunstverein im Sinne einer lebendigen Stadtgesellschaft.

Es entwickelte sich unter den zahlreichen Anwesenden ein sehr intensives und gutes Gespräch zu globalen Zusammenhängen im Klimaschutz, beim Thema Menschenrechte, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und existenzsichernde Löhne. Alle waren sich einig, dass nicht nur im globalen Süden, sondern auch hier in Deutschland diese Themen immer dringender werden.

Für Frank Helmerich sind Lieferkettengesetz und konsequenter Klimaschutz keine Belastung, sondern eine Riesenchance:
"Wir müssen jetzt schon unsere Unternehmen auf ein europäisches Lieferkettengesetz vorbereiten, sodass sie dadurch einen Wettbewerbsvorteil erhalten."
Und auch bei den Erneuerbaren Energien sieht er ein großes Potential. Der Zusammenhang zwischen Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen müsse außerdem anerkannt werden. Umweltschutz sei damit auch Schutz von Menschenrechten.

Frank Helmerich setzt sich auch im bisherigen beruflichen Alltag konsequent für diese Themen ein. So sorgt er als Sportfachberater dafür, dass die Idee von Fair Play mit fair gehandelten Bällen der Badboyz Ballfabrik, die vor Ort in Pakistan tatsächlich existenzsichernde Löhne bei fairen Arbeitsbedingungen zahlt, auch in Gymnasien Einzug hält. Damit unterstützt er aktiv die entsprechende Initiative des Fairtrade Landkreises, über die sich bereits etliche Schulen und Vereine für faire Bälle entschieden haben.

Herr Helmerich ist auch über die Bundestagswahlen hinaus sehr daran interessiert, weiter aktiv im Bildungsbereich mit Akteuren des Fairen Handels zusammenzuarbeiten.

Manuela Rottmann beim Weltladen

Besuch von Frau Dr. Rottmann

Im Rahmen der Fairen Woche (10.-24.09.) unter dem Hashtag #Zukunftfairgestalten hat unser Weltladen Politiker:innen (fast) aller Couleurs eingeladen. Dieser Einladung folgte als Erste Frau Dr. Manuela Rottmann, Bundestagsabgeordnete der Grünen, die uns am Montag, den 13.09., besucht hat.

Mit interessierten Besucher:innen und unserem Team diskutierte sie mehr als eine Stunde Themen rund um den Fairen Handel, vor allem das Thema Lieferketten und Sorgfaltspflichten. Von wachsender Bedeutung sind auch Logistik und Vertriebswege in der Region und ein funktionierender ÖPNV hier im Kreis, auch als Standortvorteil, um Stadt und Region lebendig zu erhalten.

Beeindruckend fand sie die Lage des Ladens direkt am Hohntor und die Auswahl an Fairhandelsprodukten, unseren Kaffee, Tee, Schokolade und die vielen fairen Geschenkartikel. Das Team machte sie mit den aktuellen Projekten vertraut, den fairen Bällen von Badboyz, die jetzt auch schon in etlichen Schulen und Vereinen angeschafft werden, dem Bad Neustädter Partnerkaffee, der Stadtschokolade, die in der einzigen westafrikanischen Schokoladenfabrik überhaupt – und das zu biofairen Bedingungen – produziert wird und mit der Kooperative Urocal, die zusammen mit Banafair im Agroforstanbau ökofaire Bananen anbietet, übrigens zu € 0,40 das Stück in unserem Laden erhältlich!

Bemerkenswert fand sie die Tatsache, dass der Landwirtschaft und dem Naturschutz im Raum Rhön-Grabfeld schon öfters ein Schulterschluss gelungen ist, der konstruktives Hinarbeiten auf ein gemeinsames Ziel ermöglicht hat. Auch die konkrete Zusammenarbeit zwischen Bauernverband und Bund Naturschutz sei ausnehmend gut.

Es gebe ein spürbar wachsendes Bewusstsein dafür, dass biofaire landwirtschaftliche Produktions- und Vertriebsbedingungen, sowie transparente Lieferketten für Erzeuger:innen wie Verbraucher:innen gleichermaßen wünschenswert sind. Das bioregiofaire Mittagessen im Rhöniversum in Oberelsbach in Kooperation mit unserem Laden und dem Fairtrade Landkreisteam ist ein weiterer Baustein auf diesem Weg zum Dreiklang zwischen Regionalität, ökologischer Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung.

Schließlich nahm Frau Rottmann sich noch die Zeit, Fragen der Anwesenden im Bezug auf die regionale Entwicklung des Raums Rhön-Grabfeld zu beantworten und Entwicklungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Als nächster Kandidat wird Herr Frank Helmerich (Freie Wähler) am 15.09.2021 um 16:00 Uhr unseren Weltladen besuchen. Auch hierzu sind Sie wieder herzlich eingeladen.

Faire Woche vom 10. bis 24. September

Faire Woche

Mehr Informationen zur fairen Woche finden Sie unter https://www.faire-woche.de.
Falls Sie sich fragen, was genau die "Faire Woche" eigentlich ist, können Sie das auch in der Hintergrundbroschüre nachschlagen.

Online fair einkaufen

Auch durch den Online-Kauf auf El Puente, WeltPartner, GLOBO oder GEPA können Sie uns trotz eingeschränkter Öffnungszeiten aufgrund der Corona-Pandemie unterstützen.

Was

Produkte

Bei uns finden Sie eine große Auswahl fair gehandelter Produkte, von Partnerorganisationen wie die Gepa, WeltPartner, El Puente, Perú Puro, Unicef oder Globo. Und natürlich unseren allseits beliebten Bad Neustadter Partnerkaffee, dessen Erlös zusammen mit dem Aschaffenburger Partnerkaffee seit den 90er Jahren Projekte des Wegs der Hoffnung (Camino de la Esperanza) in Villavicencio/Kolumbien unterstützt.

Außer Kaffee führen wir u.a. Bananen, Reis, Nudeln, Öl, Honig, Zucker, Nüsse, Brotaufstriche, Wein, Gewürze, Tee, Kakao, Schokolade, Kekse und Säfte.

Sehr beliebt, auch als Geschenke, sind bei uns außerdem Schmuck, Tücher, Taschen, Schalen, Geldbörsen, Postkarten, Instrumente, Bälle und vieles mehr.

Wie

Mitmachen

Sie können den Eine-Welt-Laden Bad Neustadt und den Fairen Handel unterstützen, indem Sie unsere Produkte kaufen und uns weiterempfehlen.

Sie möchten sich auch ehrenamtlich engagieren?
Rufen Sie unter 09771 686143 im Laden an.
Wir freuen uns sehr!